Frauenkräuter – Pflanzen, die Frauen gut tun

Frauenkräuter – Pflanzen, die Frauen gut tun

2. 12. 2019, 18:30–20:00

Der Wegesrand vor unserer Haustüre bietet in seiner Fülle an Schätzen auch viele Pflanzen für Frauen.
Wir sehen diese Kräuter bei jedem Spaziergang, ohne über ihre Wirkung nachzudenken: Die Schafgarbe, den Frauenmantel, das Hirtentäschel, den Storchschnabel, die Nachtkerze und viele andere Wildpflanzen.

Der Informationsabend widmet sich den vielfältigen Möglichkeiten einiger wichtiger Frauenkräuter, die unser Leben erleichtern können. Sie umgeben uns seit Jahrtausenden – wir können wieder lernen, unsere Frauenpflanzen zu erkennen, zu sammeln und zu nützen.
Heute kennen wir dank naturwissenschaftlichen Forschungen auch viele Hintergründe über die Wirkungsweisen dieser Pflanzen. Daher gehen wir im Vortrag auch auf Inhaltsstoffe, ihre Wirkung und auf die besten Verwendungsmöglichkeiten der einzelnen Pflanzen ein.

Ganz nebenbei können wir einige dieser Pflanzen auch sehr gut kulinarisch einsetzen. Dazu werden köstliche Rezepte verraten und verkostet!

Vortragende

Mag. Christina Bachl-Hofmann

Mag. Christina Bachl-Hofmann

Mag.  Christina Bachl-Hofmann

Meine Kindheit und Jugend habe ich im nördlichen Waldviertel verbracht, wo ich in der reichen Freizeit die abenteuerlichen Lebensgeschichten, die ich aus Büchern und Fernsehserien kannte, nachspielte. Die Freiheit und Naturverbundenheit der Menschen in diesen Geschichten haben meine Phantasie damals beflügelt und mich eigentlich nie losgelassen. Mein berufliches Leben habe ich dann viele Jahre mehr den Büchern gewidmet und war lange im Kulturbereich tätig.

Der Wunsch, mein Leben selbstbestimmter zu leben, selbständig zu arbeiten und eigene Ziele zu verwirklichen, ließ sich im Laufe der Jahre nicht mehr verdrängen. Dabei hat die Verbindung mit der Natur und vor allem der Pflanzenwelt, die uns umgibt, eine immer wichtigere Rolle eingenommen.
Meine Liebe zur Kulinarik und die Beschäftigung mit Naturheilkunde und altem Pflanzenwissen kann ich jetzt am Wegesrand wunderbar miteinander verbinden.

Die Natur wieder verstehen lernen, sich in ihr orientieren können, und sie zu nützen wissen, gibt uns ein Stück Freiheit und Selbstbestimmtheit zurück!
Sie lässt uns in den einfachsten Dingen und Tätigkeiten Wesentliches erkennen – und das alles kostet uns nichts!

Meine Leidenschaften, die Liebe zur Natur, zu gutem Essen und Heilmitteln, die wild am Wegesrand gedeihen, teile ich gerne mit anderen. Ich treffe gerne Gleichgesinnte und entdecke mit ihnen abseits vom Alltag neue Perspektiven. Es gibt viele verschiedene Wege, um ans Ziel zu gelangen – meiner ist der Wegesrand!

Ausbildung und Referenzen:

  • Studium der Deutschen Philologie/Geschichte, Universität Wien
  • Studium Bibliotheks- und Informationsmanagement, Donau-Universität Krems
  • Kräuterpädagogin (Vitalakademie Wien)
  • Lehrgangsleiterin bei den Lehrgängen Dipl. Kräuterpädagogik und Dipl. Selbstversorgungspädagogik, Vitalakademie, Standort Wien.
  • Grundausbildung zur Wanderführerin (VAVÖ)

Veranstaltungsort

Apotheke zur Hl. Elisabeth, VAV Beatrixgasse 1, 6. Stock, 1030 Wien

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos!

Kontakt

christina@abenteuer-am-wegesrand.at
Tel.: 0699 11050752

Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus um sich für diese Veranstaltung anzumelden.