Frauenkräuter – Erkennen, Verarbeiten und Anwenden

Frauenkräuter – Erkennen, Verarbeiten und Anwenden

Sonntag, 7. Juni 2020, 11:00 – 17:00

Viele wichtige heimische Frauenpflanzen gedeihen direkt vor unserer Haustüre!
In diesem Workshop lernen wir einige der wichtigsten näher kennen, verarbeiten und anwenden. Mit spannenden Rezepten!

Die Kulturen vor uns wussten aufgrund ihrer Erfahrungen vieles, das erst jetzt oft naturwissenschaftlich belegt werden kann.
Mittlerweile wissen wir, dass die Inhaltsstoffe dieser Wildpflanzen Fruchtbarkeit, Zyklus- und Wechseljahresbeschwerden, Hormonhaushalt, Schönheit und Ausstrahlung beeinflussen können.
Daher gehen wir auch auf Inhaltsstoffe und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Pflanzen ein.

Auch das große Feld der Signaturen von Frauenpflanzen streifen wir in unserem Workshop. Die Zusammenhänge zwischen Signaturenlehre und belegten Wirkungen sind bemerkenswert.

Ganz nebenbei können wir einige dieser Pflanzen auch sehr gut kulinarisch einsetzen – das schmecken wir beim gemeinsamen Mittagessen.

Da im Juni viele Frauenkräuter in voller Blüte stehen, ist dieser Monat ein besonders guter Zeitpunkt, sich ihnen zu widmen.

Vortragende

Mag. MSc. Christina Bachl-Hofmann

Mag. MSc. Christina Bachl-Hofmann

Mag. MSc. Christina Bachl-Hofmann

Meine Kindheit und Jugend habe ich im nördlichen Waldviertel verbracht, wo ich reichlich Zeit dafür hatte, meiner Phantasie in der Natur freien Lauf zu lassen. Die Naturverbundenheit aus dieser Zeit ist immer geblieben, auch wenn ich mich beruflich dann viele Jahre mehr den Büchern gewidmet habe und lange im Kulturbereich tätig gewesen bin.

Der Wunsch, mein Leben selbstbestimmter zu leben, selbständig zu arbeiten und eigene Ziele zu verwirklichen, ließ sich im Laufe der Jahre nicht mehr verdrängen. Dabei hat die Verbindung mit der Natur und vor allem der Pflanzenwelt, die uns umgibt, eine immer wichtigere Rolle eingenommen.
Meine Liebe zur Kulinarik und die Beschäftigung mit Naturheilkunde und altem Pflanzenwissen kann ich jetzt am Wegesrand wunderbar miteinander verbinden.

Die Natur wieder verstehen lernen, sich in ihr orientieren können, und sie zu nützen wissen, gibt uns ein Stück Freiheit und Selbstbestimmtheit zurück!
Sie lässt uns in den einfachsten Dingen und Tätigkeiten Wesentliches erkennen – und das alles kostet uns nichts!

Meine Leidenschaften, die Liebe zur Natur, zu gutem Essen und Heilmitteln, die wild am Wegesrand gedeihen, teile ich gerne mit anderen. Ich treffe gerne Gleichgesinnte und entdecke mit ihnen abseits vom Alltag neue Perspektiven. Es gibt viele verschiedene Wege, um ans Ziel zu gelangen – meiner ist der Wegesrand!

Ausbildung und Referenzen:

  • Studium der Deutschen Philologie/Geschichte, Universität Wien
  • Studium Bibliotheks- und Informationsmanagement, Donau-Universität Krems
  • Dipl. Kräuterpädagogin
  • Referentin beim Lehrgang Dipl. Kräuterpädagogik der Vitalakademie Österreich
  • Grundausbildung zur Wanderführerin (VAVÖ)

Veranstaltungsort

Volkshaus Mauerbach, Hauptstraße 220, 3001 Mauerbach

Teilnahmegebühr

65,00 Euro (inkl. selbst hergestellten Hausmitteln, Skriptum, gemeinsamem Essen)

Jugendliche und Studenten 30% ermäßigt

Kontakt

Christina: info@abenteuer-am-wegesrand.at

Tel.: 0699 11050752

 

Anmeldung

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.