Gemeiner Spaltblättling – vielseitiger Vitalpilz

Gemeiner Spaltblättling – vielseitiger Vitalpilz

Schizophyllum commune


Der Gemeine Spaltblättling (Schizophyllum commune) ist ein kleiner, sehr häufiger und in seiner Bedeutung so facettenreicher Pilz, dass er besondere Aufmerksamkeit verdient hat – auch wenn er nur mit Bedacht verwendet werden sollte.

Lesen Sie mehr …

Panna Cotta mit Wegwartenkaffee

Panna Cotta


Die schöne Wegwarte ist kulinarisch heute ein wenig in Vergessenheit geraten. Seltsam eigentlich, da sie eine besonders häufige und regelrecht unverwüstliche Pflanze ist.

Lesen Sie mehr …

Die Gewöhnliche Wegwarte – Schönheit mit vielen Vorzügen

Cichorium intybus


In den letzten Jahren haben wir uns mit so vielen Wildpflanzen beschäftigt – die Wegwarte haben wir seltsamerweise dabei ein wenig vernachlässigt.

Lesen Sie mehr …

Köstliche Erlenpfeffer-Schokolade


Die Kätzchen und Knospen von Schwarz- und Grau-Erlen liefern jetzt im Winter kulinarische Hochgenüsse. Diesmal teilen wir ein wirklich feines Rezept für selbstgemachte Schokolade mit Erlenpfeffer mit euch.

Lesen Sie mehr …

Der Gemeine Samtfußrübling kulinarisch

Samtfußrübling


Der Gemeine Samtfußrübling (Flammulina velutipes) ist nicht nur einer der wichtigsten Vitalpilze mit breitem Einsatzgebiet, sondern auch ein hervorragender Speisepilz.

Lesen Sie mehr …

Gemeiner Samtfußrübling – Vitalpilz im Winter

Gemeiner Samtfußrübling


Wir freuen uns sehr darüber, wenn das Thermometer in der Nacht nun endlich manchmal unter Null Grad anzeigt. Auch die Samtfußrüblinge, unsere Winter-Highlights unter den Pilzen, freut das.

Lesen Sie mehr …

Bärlauch, Herbstzeitlose, Maiglöckchen – unverwechselbar!

Bärlauch erkennen

Ende April ist der Bärlauch vielerorts schon groß, aber noch wunderbar zu sammeln. Gerade jetzt finden wir durchaus manchmal seine beiden giftigen Verwechslungspflanzen, das Maiglöckchen und die Herbstzeitlose, in seiner nächsten Nähe.

Lesen Sie mehr …

Haferküchlein mit Kätzchen

Hainbuchenkätzchen


Unsere Vorliebe für Kätzchen in der Küche ist mittlerweile bekannt. Am besten schmecken uns die Kätzchen der Hainbuchen, die – je nach Witterung – von Mitte Februar bis Ende März zur gesammelt werden können.

Lesen Sie mehr …

Kätzchen kulinarisch nützen

Kätzchen


Die Kätzchen verschiedener Laubgehölze sind nicht nur botanisch interessant und hübsch anzusehen, sie bergen auch kulinarisch und heilkundlich eine Menge Potential.

Lesen Sie mehr …

Kätzchen aus botanischer Sicht

Weidenkätzchen


Im Spätwinter und Vorfrühling blühen viele einheimische Kätzchenblüher und erfreuen damit unser Auge in der kalten Jahreszeit, doch auch ihre botanischen Besonderheiten verdienen etwas Aufmerksamkeit.

Lesen Sie mehr …

Vitalpilz Schmetterlingstramete

Trameten


Vitalpilze wecken auch hierzulande immer mehr Interesse. Man sagt Ihnen große Heilkraft nach, doch im Gegensatz zur Verwendung von Wildkräutern ist das Sammeln und Nutzen heimischer Pilze zu volksmedizinischen Zwecken weniger bekannt.

Lesen Sie mehr …

Erlenpfeffer – Scharfes aus der Schwarz-Erle

Schwarz-Erle


Die Schwarz-Erle ist eine kulinarisch bei uns bislang noch ein wenig verkannte Besonderheit. Immerhin wird zumindest ihr Holz zum Kalt- oder Warmräuchern von Fleisch oder Fisch verwendet.

Lesen Sie mehr …

Knusprige Haselknöpfe mit Haselkätzchen

Haselkätzchen


Haselkätzchen gehören zum Feinsten, das uns der Winter kulinarisch bietet. Sie sind die ersten blühenden Kätzchen und im Winter eine knackige, protein- und mineralstoffreiche Beigabe zu Broten, Teigen oder ins Müsli.

Lesen Sie mehr …

Sauerteigbrot mit Hainbuchenkätzchen-Mehl

Streckmehl


Im Winter und Vorfrühling lieben wir es, die Kätzchen bestimmter Bäume und Sträucher kulinarisch zu verarbeiten. Jede Kätzchen-Art hat ihren eigenen, besonderen Geschmack.

Lesen Sie mehr …

Alpenampfer-Zwiebel-Marmelade

Alpenampfer


Der Alpenampfer ist eines unserer liebsten Wildgemüse von der Alm. Wir nutzen ihn meist von Anfang Juni bis August, wobei die frischen Blätter auch früher zur Verfügung stehen und schon im Frühjahr unterm Schnee hervorblinken.

Lesen Sie mehr …

Der Alpenampfer – Delikatesse von der Alm

Rumex alpinus


Im Frühsommer geht es wieder auf die Almen in nah und fern, weshalb wir uns diesmal einer besonders interessanten Pflanze widmen, die uns dort reichlich zur Verfügung steht: dem vielseitig verwendbaren Alpenampfer (Rumex alpinus).

Lesen Sie mehr …

Die Kohldistel – Feines Wildgemüse

Kohldistel


Der Spätsommer ist hierzulande mittlerweile oft die schwierigste Jahreszeit für die Kräuterernte. Trotzdem finden wir auch in dieser Zeit sehr verlässliche Wildpflanzen, die uns vom Frühsommer bis zum Herbst in größeren Mengen und guter Qualität zur Verfügung stehen.

Lesen Sie mehr …

Zieste – Vergessene Heilpflanzen

Ziest

Im Sommer leuchten einige besonders schöne Wildpflanzen an Wegrändern, im Wald, auf Wiesen, an Ufern und in Gebirgsregionen. Es handelt sich um Ziest-Arten, die im Gegensatz zu anderen Lippenblütlern weniger bekannt, aber wahre Augenweiden sind.

Lesen Sie mehr …