Vogelmiere-Aperitif

Vogelmiere-Aperitif

Vogelmiere

Schwierigkeitsgrad: Simpel

Zutaten:

– 4 große Handvoll frische Vogelmiere
– 1 Flasche Sekt
– ⅛ l Sirup aus aromatischen Wildpflanzen (z. B. Holunderblüten, Waldmeister, Zitronenmelisse, …)
– Blüten zum Dekorieren
– evtl. Eiswürfel

Die gewaschene Vogelmiere wird idealerweise im Entsafter gepresst. Hat man keinen Entsafter, so püriert man sie möglichst fein mit dem Pürierstab. Anschließend füllt man Sektgläser zur Hälfte mit gekühltem Sekt auf, vermischt den Vogelmieresaft mit dem ebenfalls gekühlten Sirup und gießt die Mischung langsam in den Sekt (schäumt sehr). Der Drink kann mit frischen Blüten, Vogelmierestämmchen und Eiswürfeln garniert werden. Dieser Aperitif sieht nicht nur aufgrund seiner Farbe toll aus, sondern schmeckt auch sehr speziell und fein – unbedingt probieren!

Vogelmiere schmeckt zart nach Mais und gibt den verschiedensten Speisen sowohl eine wunderschöne grüne Farbe als auch einen ganz speziellen Geschmack. Die Pflanze ist im zeitigen Frühjahr schon in großen Mengen verfügbar, man findet sie sogar in milden Wintern oft an feuchten Stellen. Aufgrund der zahlreich enthaltenen Vitamine (vor allem Vitamin C) und Mineralstoffe (Phosphor, Kalium etc.) sollte die Vogelmiere im Frühjahr häufig gegessen werden und bei keiner Frühjahrskur fehlen.