Unverwechselbar – Bärlauch , Herbstzeitlose, Maiglöckchen

Unverwechselbar – Bärlauch , Herbstzeitlose, Maiglöckchen

Bärlauch erkennen

Ende April ist der Bärlauch vielerorts schon groß, aber noch wunderbar zu sammeln. Gerade jetzt finden wir durchaus manchmal seine beiden giftigen Verwechslungspflanzen, das Maiglöckchen und die Herbstzeitlose,
in seiner nächsten Nähe.

Während Bärlauch und Herbstzeitlose gerne an feuchten Orten wachsen, schätzt das Maiglöckchen eher trockene Standorte – man kann sich darauf allerdings nicht verlassen!
Häufig findet man Bärlauch und Maiglöckchen einträchtig nebeneinander – ebenso Herbstzeitlose und Bärlauch!

Viele Menschen sammeln aus Angst vor den beiden stark giftigen Verwechslungspflanzen überhaupt keinen Bärlauch, was angesichts des großen Angebots der köstlichen Heilpflanze wirklich schade ist.
Unsere Fotos und Erklärungen sollen bei der eindeutigen Bestimmung helfen:

  • Bärlauchpflanzen wachsen dicht aneinander und besitzen einen Blattstiel mit einfacher Blattfläche.
    Der Hauptnerv an der Blattunterseite ist auffallend verdickt. Bärlauchblätter glänzen oberseits und sind unterseits matt. Im Gegensatz zu den Blättern von Wegwarte oder Maiglöckchen riechen Bärlauchblätter immer intensiv nach Knoblauch, worauf man sich aber nicht verlassen darf! Hat man oft an Bärlauchblättern gerieben, kann man bei einer giftigen Verwechslungspflanze nicht mehr feststellen, ob sie nun ebenfalls nach Knoblauch duftet oder nicht.

  • Das Maiglöckchen besitzt immer zwei Blätter pro Stiel! Im Gegensatz zum Bärlauch glänzt die Blattunterseite und nicht die Oberseite.

  • Die Herbstzeitlose besitzt drei oder mehrere Blätter, die ungestielt aus einem Vegetationspunkt wachsen.

  • Das unserer Ansicht nach beste Unterscheidungsmerkmal ist unterirdisch zu finden:
    Der Bärlauch besitzt eine längliche Zwiebel, das Maiglöckchen aber ein kriechendes Rhizom, also eine unterirdische Sprossachse. Wie bei einem oberirdischen Spross ist es in Knoten und Zwischenknoten unterteilt. Besonders an den Knoten befinden sich feine Wurzeln.
    Die Herbstzeitlose besitzt eine Sprossknolle, die von abgestorbenen Blattresten eingehüllt wird.

Wir hoffen, dass einer erfolgreichen Suche nun nichts mehr im Wege steht 🌿!

2 Antworten zu “Unverwechselbar – Bärlauch , Herbstzeitlose, Maiglöckchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.