Blütenbällchen – Schönes für faule Köche

Blütenbällchen – Schönes für faule Köche

Blütenbällchen

Schwierigkeitsgrad: Simpel

Zutaten:

  • 1 Packung Topfen
  • 1 El Mascarpone
  • 1 Teel Butter
  • frische, gehackte Kräuter aus Garten und Wiese, z. B.: Schafgarbe, Dost, Ysop, Bohnenkraut, Gundelrebe, Spitzwegerich…
  • Salz, Pfeffer
  • eine Schüssel voll essbarer Blüten und Blätter, hier: Wiesenklee, Wiesensalbei, Gänseblümchen, Löwenzahn, Taubnesseln, junge Schafgarbenblätter, Bohnenkraut, Dost, Ysop, Spitzwegerich….

Zunächst Topfen, Mascarpone, Butter, Salz, Pfeffer und gehackte Kräuter gut vermischen. Falls die Masse zu weich ist, kann man sie für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann die unterschiedlichen Blüten einzeln abzupfen oder, je nach Pflanze, die Blüten ganz lassen. Aus der Käsemasse Bällchen mit ca. 3 cm Durchmesser formen und in den unterschiedlichen Blüten wälzen oder sie mit den Blüten bestecken. Fertig sind die wunderschönen, simplen Appetithappen, die wunderbar schmecken, extravagant aussehen – und für deren Zubereitung man nicht wirklich kochen können muss ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.