Heckenrosenblüten-Drink

Heckenrosenblüten-Drink

Heckenrose

Schwierigkeitsgrad: Simpel

Zutaten:

– 1 Joghurt
– 1 Handvoll Hagebuttenblüten, evtl. gemischt mit weiteren Rosenblüten
– 1 Teelöffel Honig
– 1 bis 2 Blüten zur Dekoration

Alle Zutaten werden mit dem Pürierstab püriert, mit einer Blüte dekoriert – und schon ist der exklusive Durstlöscher für heiße Tage fertig.

Jetzt ist die Zeit der Heckenrosenblüten! Was wir oft vergessen ist, dass wir nicht nur die köstlichen Früchte der Heckenrose (auch Hundsrose oder Hagebutte) im Herbst verarbeiten, sondern auch die Blüten im Mai und Juni genießen können. 
Hagebuttenblüten schmecken leicht süß-säuerlich und duften dezent. Möchte man einen stärkeren Rosengeschmack, kann man sie mit anderen duftenden Rosensorten kombinieren.

Heckenrosenblüten machen gute Figur in kühlen Drinks, egal ob in Milchprodukten, Sirupen oder in eher gehaltvolleren Genüssen. Auch Hagebuttenblütentee, -sirup oder -likör können wärmstens empfohlen werden. Und: Es gibt kaum Schöneres als eine Hagebuttenblüte als feine, essbare Dekoration.

Die Blüten enthalten Gerbstoffe, die dabei helfen können, kleinere Wunden zu schließen und Juckreiz und Schmerzen nach Insektenstichen lindern. Hagebuttenblüten-Tee wirkt beruhigend auf die Haut, lindert Magenbeschwerden und wirkt krampflösend. Das in den Blüten enthaltene ätherische Öl kann sich positiv auf Milz und Leber auswirken – so der Gebrauch in der Volksheilkunde. Besonders bekannt sind die Blüten der Heckenrosen in der Naturkosmetik für ihre hautberuhigende Wirkung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.