Brotzeit mit Schafgarbe

Brotzeit mit Schafgarbe

Schafgarbenjause

Für Schafgarben ist der August noch eine gute Erntezeit. Vor allem ihre Blüten bringen, abgesehen von ihren vielfältigen, positiven Eigenschaften als Heilpflanze, eine aromatisch-herbe Geschmacksnuance in Speisen und Getränke. Daher sollte man die Gelegenheit zum Ernten und Einkochen jetzt noch unbedingt nützen. 

Schafgarbensirup

Zutaten:

– 1 mittlere Salatschüssel frische Schafgarbenblüten (ca. 15 dag)
– 1 ½ l Wasser
– 600 g Rohrzucker
– 6 Bio-Zitronen

Schafgarben-Zitronen-Gelee

Zutaten:

– 40 g Schafgarbenblüten
– 1 Zweig Thymian
– 200 ml Schafgarbensirup
– 300 ml Wasser
– 500 g Gelierzucker 2:1
– 2 Biozitronen
– evtl. noch etwas Wasser zum Auffüllen

Für den Sirup die Zitronen waschen, die Schale fein abschälen, anschließend die Zitronen auspressen.
Danach kocht man das Wasser mit dem Rohrzucker, den Zitronenschalen und dem Zitronensaft auf, fügt die Schafgarbenblüten bei und lässt die Mischung einige Minuten weiter köcheln.
Anschließend nimmt man den Saft vom Herd und lässt ihn für 2 bis 3 Tage ziehen.
Dann seiht man die Flüssigkeit ab, presst die Schafgarbenblüten und Zitronenschalen durch ein feines Tuch in den Saft und kocht die Flüssigkeit nochmal auf. Zuletzt in saubere Flaschen füllen und kühl und dunkel lagern.

Für das Gelee die Schale einer Zitrone fein abschälen, die Zitrone danach auspressen.
Schafgarbensirup und Wasser gemeinsam aufkochen, die Schafgarbenblüten, Zitronensaft und Schale sowie Thymian dazugeben und mindestens 4 Stunden, besser aber über Nacht ziehen lassen.
Anschließend die Flüssigkeit abgießen, die Schafgarbenblüten in einem Tuch über dem Saft auspressen und die Flüssigkeit eventuell mit Wasser wieder auf 500 ml auffüllen.
Die Schale der zweiten Zitrone fein raspeln und in die Flüssigkeit geben. Zuletzt den Schafgarbensud mit dem Gelierzucker aufkochen, die Mischung 4 bis 5 Minuten kochen lassen und in saubere Gläser füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.