Scones mit Berberitzen-Wildbirnen-Marmelade

Scones mit Berberitzen-Wildbirnen-Marmelade

Scones Berberitze

Scones, ein traditionelles Teegebäck aus England, werden normalerweise mit Marmelade (häufig Erdbeer) und “Clotted Cream” gegessen. Da wir hierzulande normalerweise keine Clotted Cream zur Verfügung haben, vermische ich gerne Creme Fraiche mit geschlagenem Obers zu einer etwas üppigen, aber köstlichen Mischung, die unsere Scones mit Marmelade herrlich abrundet :).

Zutaten Berberitzen-Wildbirnen-Marmelade:

– 500 g Berberitzenbeeren
– 500 g Wildbirnen (oder Birnen, auch Äpfel)
– 500 g Rohrzucker
– ½ Teelöffel Kardamom
– 1 Prise Zimt

Zutaten Scones:

– 300 g helles Dinkelmehl
– 1 Esslöffel Weinsteinbackpulver
– 30 g Rohrzucker
– 1/2 Teelöffel Salz
– 1 Messerspitze Vanillezucker- 70 g kalte Butter- 150 ml Milch

Zu den Scones mit Marmelade gibt es etwas halbfest geschlagenenes Obers, mit einem Löffel Creme Frage vermischt!

Da wir heuer offenbar ein tolles Wildfrüchte-Jahr haben, gibt es sogar von den sonst oft nur spärlich vorhandenen kleinen Berberitzenbeeren jede Menge. Die überaus vitaminreichen, sauren, kleinen Früchte, die im Nahen Osten und dem Iran nahezu täglich auf dem Speiseplan stehen, sollten auch bei uns nicht übersehen werden. Das Pflücken ist zwar Dank der Dornen und der Größe (bzw. Kleinheit) der Beeren Schwerstarbeit, aber sie zahlt sich aus! Ich habe aus meinen ersten heuer gepflückten Berberitzen und ein paar gefundenen Wildbirnen Marmelade gemacht und muss sagen: Die Mühe hat sich gelohnt! Heute gibt es Scones dazu, ein englisches Teegebäck, das ich immer wieder gerne esse und das – im Gegensatz zur Berberitzenmarmelade – umso weniger Arbeit macht.

Für die Marmelade werden die gewaschenen Wildbirnen mit Schale in kleine Stücke geschnitten und gemeinsam mit dem Zucker und den Berberitzen in einem großen Topf vermischt. Diese Mischung lässt man für zwei Stunden ziehen. Anschließend wird sie gekocht, bis das Obst weich ist – das dauert ca. 10 Minuten. Kurz vor Ende der Kochzeit werden die Gewürze beigefügt. Das gekochte Fruchtmus wird nun durch die Flotte Lotte oder ein feines Sieb passiert, da die Berberitzenbeeren kleine, aber hartnäckige Kerne haben, die man mit dem Pürierstab nicht gut pürieren kann. Das kernlose Fruchtmus wird noch einmal kurz aufgekocht und und in sterile Gläser abgefüllt.

Für die Scones werden zunächst Mehl und Backpulver versiebt, anschließend Zucker, Vanillezucker, Salz sowie die in Flocken geschnittene Butter mit dem Mehl möglichst rasch fein verkrümelt. Zuletzt gießt man die Milch dazu und knetet schnell einen runden Teig, den man zugedeckt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lässt. Anschließend walkt man den Teig ca. 2 cm dick aus und sticht etwa 4 cm große Kreise aus, die man im auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene für etwa 15 Minuten goldbraun bäckt.

Scones schmecken am besten ganz frisch, vielleicht noch etwas lauwarm. Man schneidet sie in der Mitte durch und füllt sie nach Belieben mit Marmelade und der Obers-Mischung. Guten Appetit 🌿!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.